KVFB-Ausbildungslehrgang

Lust auf Beratung

Sie sind engagiertes Mitglied im Kirchenvorstand, durchaus gut beschäftigt und eigentlich ausgelastet.

Trotzdem haben Sie

  • Lust auf Neues,
  • auf Kontakt mit anderen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern
  • und können sich vorstellen, Ihre gewonnenen Erfahrungen in Beratungsprozesse für andere Kirchenvorstände einzubringen.

Dann haben wir etwas für Sie - die Ausbildung zur Kirchenvorstandsfachbegleitung (KVFB)!

Im Team der KVFB arbeiten hauptberuflich und ehrenamtlich Mitarbeitende zusammen. Sie begleiten Kirchenvorstände auf Anfrage für einen Tag oder ein Wochenende. Für diese spannende und lohnende Aufgabe suchen wir etwa alle vier Jahre Menschen, denen wir zunächst eine fundierte Ausbildung anbieten. Wir laden Sie ein, diese Ausbildung kennenzulernen.

Am 20. November 2021 bieten wir Interessierten die Möglichkeit zum Schnuppern.

An diesem Tag

  • lernen wir uns kennen
  • entdecken wir die Vielfalt von Kirchenvorständen und Gemeinden
  • erläutern wir, was KVFB ist und wie es praktisch aussieht
  • und wir stellen Ihnen die Inhalte und den Rahmen der Ausbildung vor.

Sie haben die Möglichkeit, sich zu orientieren, Fragen zu stellen und nach dem Tag Ihre Entscheidung zu treffen.

Inhalte der Ausbildung

  • Systemisches Denken
  • Organisationsentwicklung
  • Moderations- und Präsentationstechniken
  • Konfliktbearbeitung in Theorie und praktischen Übungen
  • Praxisorientierung

Termine
Orientierungstag | 20. November 2021 im Amt für Gemeindedienst, Nürnberg
Modul A | 3.-5. Dezember 2021
Praxistag 1 | 22. Januar 2022
Modul B | 13.-15. Mai 2022
Modul C | 16.-18. September 2022
Modul D | 13.-13. November 2022
Modul E | 20.-22. Januar 2023
Praxistag 2 | 22. April 2023
Praxistag 3 | 17. Juni 2023
Abschluss | 7.-9. Juli 2023

dazu kommen Hospitation und Mitarbeit bei Kirchenvorstandsfachbegleitungen

Kosten
Diese Ausbildung inkl. Übernachtungen, Vollpension und Seminare wird stark bezuschusst, eine geringe Eigenbeteiligung fällt an.
Fahrtkosten können im Rahmen des Ehrenamtsgesetzes von der Kirchengemeinde (oder dem Dekanatsbezirk) nach Absprache erstattet werden.

Veranstalter
Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern,
Referat Gemeindeleitung und Kirchenvorstand
Sperberstraße 70
90461 Nürnberg
Telefon 0911 4316-260 oder 01724851987

www.afg-elkb.de

Ausbildungsteam
Martin Simon, Pfarrer, Gemeindeberater, Projektmanager
Heike Bayreuther, ehrenamtliche KVFB, Systemische Coachin, Mediatorin
Martin Dörnhöfer, ehrenamtlicher KVFB, Mediator

Wir hoffen, dass wir Sie neugierig gemacht haben, stehen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Anmeldung zum Orientierungstag - möglichst bis zum 15. Oktober.

Nach oben

... und weiter?!

Wie kirchliches Leben nach der Pandemie aussehen kann.

Ein methodischer Impuls für Kirchenvorstände, Gremien & Teams.

Noch beschäftigen uns Einschränkungen. Trotzdem lohnen sich Überlegungen, wie die Arbeit in Gemeinden, Regionen und Dekanaten „nach“ Corona weitergehen kann. An vielen Stellen wurde Neues ausprobiert, Bekanntes modifiziert und ein Gespür für Zukünftiges entwickelt. Rund um die Gemeindeentwicklung entstehen Fragen und Herausforderungen:

  • Wie verändert die Pandemie das Leben der Kirchengemeinden?
  • Wie verändert sie die Menschen?
  • Was lernen wir aus den Erfahrungen?
  • Worauf können wir in Zukunft verzichten?
  • Wo ist nach der langen Pause mit Abbrüchen zu rechnen?
  • Wie gehen wir mit (unfreiwilligen) Abschieden um und wie können wir die Situation nutzen?
  • Wie können wir einen „Neustart“ nach den Einschränkungen hinbekommen?
  • Welche Kommunikationsstrategien brauchen wir?

Die Handlungsfeldkonferenz 2 (Gemeindeentwicklung) stellt Ihnen und Ihren Gremien Impulse und methodische Hinweise zur Verfügung, um diese und andere Fragen in den Blick zu nehmen. In drei angeleiteten Stunden erarbeitet sich zum Beispiel ein Kirchenvorstand via Zoom oder in Präsenz eigene Impulse zu aktuellen Herausforderungen.

Hier finden Sie Ablauf und Vorlagen als Powerpoint-Datei zum Download

Unterstützung und Ansprechpartner finden Sie im und in der .

Nach oben

Ehrenamt zukunftsfähig – KV und die Sorge fürs und ums Ehrenamt

Tagungen für Vertrauensleute Oktober 2021 bis März 2022

Liebe Vertrauensfrau, lieber Vertrauensmann,
liebe stellvertretende Vertrauensleute,
liebe ehrenamtliche Vorsitzende,

das Ehrenamt in unserer Kirche verdient besondere Aufmerksamkeit, verstärkt durch die besonderen Herausforderungen der Pandemie. Kirchenvorstände sind einerseits selbst ehrenamtlich engagiert
und andererseits als Teil der Gemeindeleitung mitverantwortlich für gute Rahmenbedingungen ehrenamtlichen Engagements in der Gemeinde. Kirche wird ehrenamtlich(er).

Was erwartet Sie auf der Tagung?

  • Erkenntnisse über die Ehrenamtsfreundlichkeit der eigenen Kirchengemeinde.
  • Kenntnisse zu wichtigen Rahmenbedingungen für das Ehrenamt.
  • Die Frage nach einer ehrenamtlicheren Zukunft.
  • Der große Schatz an Erfahrungen und Ideen aus dem Kreis der Vertrauenspersonen.
  • Ein Gespräch zu aktuellen Themen und Herausforderungen in unserer Kirche mit der Regionalbischöfin oder dem Regionalbischof und Landessynodalen.

Die Tagungen finden statt als Präsenzveranstaltungen oder – wenn erforderlich – digital via Zoom.

Auf den Austausch mit Ihnen freuen sich
Hagen Fried, Barbara Gruß, Sebastian Herzog,
Birgit Keitel und Martin Simon
mit dem Team der Kirchenvorstandsfachbegleitung

 

Termine und Orte

Kirchenkreis München | 1.–2. Oktober 2021 | Josefstal    zur Anmeldung

Kirchenkreis Ansbach-Würzburg | 15.–16. Oktober 2021 | Schwanberg     zur Anmeldung

Kirchenkreis Bayreuth | 22.–23. Oktober 2021 | Bad Alexandersbad     zur Anmeldung

Kirchenkreis Nürnberg | 11.–12. Februar 2022 | Puschendorf     zur Anmeldung

Kirchenkreis Regensburg | 18.–19. Februar 2022 | Weltenburg     zur Anmeldung

Kirchenkreis Augsburg | 11.–12. März 2022 | Augsburg     zur Anmeldung

Kirchenkreis Ansbach-Würzburg (Süd) | 18.–19. März 2022 | Neuendettelsau     zur Anmeldung

VL-Tagung digital (bei Bedarf) | 25.–26. März 2022 | Zoom     zur Anmeldung

 

Hier finden Sie eine Übersicht der Angebote für Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher.

 

Nach oben

Als Kirchenvorsteher*in ein Grußwort sprechen

Neben anderen öffentlichen Auftritten ist die Konfirmation eine Gelegenheit für ein Grußwort des Kirchenvorstandes. Wie komme ich zu einer Idee, wie rede ich authentisch und welche Tricks helfen? Das Praxisheft „Ich hab da auch was zu sagen!“ liefert Antworten und Beispiele. Als gedrucktes Heft ist es vergriffen. Hier können Sie es als pdf herunterladen. Gutes Gelingen!

Nach oben

Zwischen Themen und Struktur

Die Arbeit im Kirchenvorstand gestaltet sich vielfältig. Die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher beraten über gottesdienstliche Fragen ebenso wie über die Finanzen der Gemeinde, Bauvorhaben, Schwerpunkte in den nächsten Jahren, Personalfragen, den Kindergarten, den Friedhof, über mögliche Zusammenarbeit mit anderen Organisationen im Gemeindegebiet. Sie haben einen Blick auf die gesamte Gemeinde, nehmen Entwicklungen in Gemeinde, Kirche und Gesellschaft wahr und entwickeln zusammen mit weiteren Hauptberuflichen Ziele und Strukturen weiter. Sie haben teil am Gemeindeleben und suchen den Kontakt mit anderen Gemeindegliedern, mit Gruppen und Kreisen.

In diesen und weiteren Fragen bieten wir verschiedene Formate der Begleitung, Beratung und Schulung an. Mitunter ist es für manche Themen und in herausfordernden Situationen hilfreich, die Moderation und den Verlauf einer Sitzung (eines Wochenendes) an eine Person von außen abzugeben, um als Verantwortliche, Verantwortlicher selber gut mitreden zu können. Sie können uns anfragen für

  • Kirchenvorstandswochenenden
  • Klausurtage
  • themenorientierte Kirchenvorstandssitzungen
  • Impulstage
  • regionale Studientage
  • ...

Nach oben

Ausbildung & Fortbildung

Für spezielle Fragen haben wir weitere Angebote entwickelt, mit dem Kirchenvorsteher*innen ihre Kompetenzen weiter entwickeln:

Nach oben

Vertrauensfrau / Vertrauensmann im Kirchenvorstand

Eine besondere Rolle im Kirchenvorstand spielt die Vertrauensfrau, der Vertrauensmann. Sie, er wird von den Mitgliedern des Kirchenvorstands gewählt. Vertrauensfrauen und -männer bereiten zusammen mit dem Pfarrer, der Pfarrerin die Kirchenvorstandssitzung inhaltlich und formal vor. Sie sind ansprechbar für Fragen und Anregungen seitens der Gemeindeglieder sowie ihrer Kolleginnen und Kollegen im Kirchenvorstand. Sie vertreten ebenso wie Pfarrerinnen und Pfarrer die Gemeinde in der Öffentlichkeit und nehmen wahr, was sich in der Gemeinde tut, welche Themen aktuell sind.

Für sie bieten wir jeweils zwischen Oktober und März/April eines Jahres den Kirchenkreisen in Bayern zugeordnet die

Die Vorankündigungen gehen den Vertrauensleuten rechtzeitig vorher zu. Sie finden Sie zudem bei unseren Fortbildungen und Veranstaltungen. Vielleicht entdecken Sie auch die eine oder andere für Sie reizvolle und interessante Veranstaltung anderer Themenfelder in unserem Haus.

Nach oben