Familien im Blick: Welche Kirche brauchen Familien und welche Familienbilder braucht die evangelische Kirche?

Online-Fachtag am 9.2.2023 mit Prof. Dr. Johanna Possinger, EH Ludwigsburg

Wie wirken Bilder über Familien oder Gemeinde? Wo jetzt anpacken, um für und mit Familien lebensdienlich da zu sein?

Erkenntnisse einer aktuellen Studie der Evang. Landeskirche Württemberg geben Aufschluss darüber, was konkret gebraucht wird. Kernaussagen der EKD zur Familienorientierung unterstützen, aktuelle und zukunftsfähige Bilder für die Arbeit mit Familien zu entwickeln. Ein gelungenes Beispiel aus der Praxis ermutigt zum Gemeindeupdate.

Sie können sich direkt anmelden. Nähere Infos zur Veranstaltung finden Sie im Flyer

Weitere Informationen finden Sie bei forum familie  

Nach oben

Vorankündigung - Neue Fortbildung zur Ehrenamtskoordination

Im September 2023 startet eine neue Fortbildung zur Ehrenamtskoordination, die als Lernreise mit digitalen und analogen Etappen gestaltet ist.

In 9 Online-Modulen und 3 Präsenztagen sowie Online-Austauschformaten können sich interessierte ehren- und hauptamtlich Engagierte von September 2023 bis April 2024 zur Ehrenamtskoordinatorin / zum Ehrenamtskoordinator fortbilden.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Weitere Infos finden Sie hier!

Nach oben

durchstarten - Ehrenamt mit (Außenwirkung)

Ein Angebot für Kirchengemeinden zur Gewinnung und Unterstützung von Ehrenamtlichen in der Öffentlichkeitsarbeit.

Öffentlichkeitsarbeit ist in einer Kirchengemeinde eine von vielen Aufgaben und manchmal nicht im Fokus.

Dabei ist es gar nicht so schwer, hier richtig durchzustarten.

Schon kleine Schritte können den Unterschied machen!

Mit dem Projekt begleiten wir Sie dabei,
Ehrenamtliche für die Öffentlichkeitsarbeit in Ihrer Kirchengemeinde zu gewinnen.

weitere Informationen zum Angebot

Kontakt: Barbara Gruß und Christian Schönfeld

Nach oben

Kirche ist Mehr - Projekte außer der Reihe

Ehrenamtspreis 2022 verliehen

Sechs Preisträgerprojekte wurden am 3. Dezember 2022 in Weilheim im Rahmen eines Ehrenamtstages ausgezeichnet.

Die Vorstellung der Projekt und die Übergabe der Preise fand in einem Gottesdienst zum Abschluss des Ehrenamtstages im Gymnasium Weilheim statt. Neben Vertreterinnen und Vertretern der Preisträgerprojekte und den Mitgliedern des Fachbeirates Ehrenamt wirkten Synodalpräsidentin Dr. Annekathrin Preidel und Regionalbischof Christian Kopp mit. Christian Kopp hielt in Vertretung für Dekan Jörg Hammerbacher die Ansprache zur Geschichte vom Fischzug des Petrus. Dr. Preidel würdigte das Engagement der Mitarbeitenden in den Projekten und der vielen Ehrenamtlichen, die darüber hinaus in unserer Kirche viel Zeit und Kreativität einbringen, um die gute Botschaft unter die Leute zu bringen und so Kirche lebendig gestalten.

Zu den Projekten

Nach oben

1000 x Willkommen für Familien mit neugeborenen und kleinen Kindern

Mut wird belohnt

Wie mutig ist es, in diesen unsicheren Zeiten Eltern zu werden oder von kleinen Kindern zu sein! Junge Eltern sagen mit Herzklopfen JA zu ihrem Kind. Begrüßen Sie mit einem herzlichen Willkommen überall dort, wo junge Eltern auftauchen. Gesucht werden zehn Kirchengemeinden, die ausprobieren wollen, was geht. Sie erhalten ein Starterset von 100 Buchbeuteln „Willkommen in Gottes Welt“ und oben drauf noch jede Menge Impulse geliefert.

Nach oben

ways - Songs of the Core

Die Projekt-Idee
Psalmen in einem neuen musikalischen Gewand und mit Sprachen aus der ganzen Welt – dafür steht das Chorprojekt „ways – songs of the core“. Die neuen Popsongs von Christian Probst leben nicht nur durch die Musik und Sprachen verschiedener Kontinente.
Hinter dem Projekt steht der Traum von echter „World Music“ bei der etwa 50 Musikbegeisterte und Künstler*innen mit verschiedenen Muttersprachen und unterschiedlichen Lebenswegen zusammen das Projekt in interkultureller Gemeinschaft und multilingual auf die Bühne bringen.
Ziel des Musik-Projektes ist es, dass musikbegeisterte Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammen Musik machen und dabei Psalmen als Texte erleben, die sehr persönlichen Lebenswegen musikalisch Ausdruck verleihen können. Das englische „Core“ bedeutet „Kern, Herzstück, Mittelpunkt“ und kann im übertragenen Sinn auch die Seele von etwas bezeichnen. „Songs of the core“, also Herzens-Lieder, wollen wir gemeinsam anstimmen und mit der Welt beim evangelischen Kirchentag 2023 in Nürnberg teilen. So wird zum Beispiel Psalm 42 zu einem sehnsuchtsvollen Latin-Soul-Stück auf Portugiesisch oder Psalm 48 zu einem Rock'n'Roll mit russischem Text.
Professionelle und ehrenamtliche Musiker*innen werden in dem Projekt zusammen musikalisch aktiv. Die World-Music-Kompositionen in verschiedenen Sprachen der Welt laden zur Kommunikation von Menschen verschiedener Kulturen und Nationen ein. Die Songs leben davon, dass sich Menschen aus verschiedenen Ländern beteiligen.

Die Projektbeschreibung steht in deutscher und in englischer Sprache zur Verfügung.

Nach oben

Supervision für Ehrenamtliche

Seit 2020 gibt es in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern das Angebot der Supervision für Ehrenamtliche!
Damit bekommen ehrenamtlich engagierte Mitarbeitende der Landeskirche ein wichtiges und sinnvolles Unterstützungsangebot, das bisher überwiegend den hauptberuflich Tätigen vorbehalten war.

Weitere Information dazu finden Sie hier!

Nach oben