Biga – Bibel ganzheitlich

Was haben Mose und Martha mit Bewegung zu tun? Was verbindet uns mit biblischen Figuren heute, wenn wir in der Moderne nach Einklang von Körper, Geist und Seele suchen?

Die Bibel zeichnet ein Bild vom Menschen, das ganzheitlich ist. Leib, Seele und Geist werden als Einheit begriffen. Das Wort Gottes mit Körper, Geist und Seele erlebbar machen – das ist das neue Konzept Biga, kurz für die Bibel ganzheiltlich erfahren. Neugierig? Dann lesen Sie hier weiter und nehmen Sie gerne zu uns Kontakt auf:

Mit der Bibel zum Yoga: Körper, Geist und Seele vereinen

Körper und Geist in Einklang bringen. Das will Yoga. Aber wie passen Yoga und Kirche zusammen? Lange Zeit beobachteten die Kirchen die Yoga-Bewegung eher skeptisch. Doch nun ist Yoga auch in Pfarrgemeinden ein wertvolles Angebot.

Können Yogaübungen - angelehnt an biblische Geschichten - eine besondere Wirkung entfalten? Die Theologin Andrea König und Pfarrer Günter Kusch vom evangelischen Amt für Gemeindedienst in Nürnberg haben mit Yoga-Lehrerin Carola Spegel ein Übungsprogramm entwickelt. Ausgewählte Figuren aus der Bibel werden mit passenden Yogaübungen erlebbar gemacht. Der Wunsch: Die Teilnehmer sollen durch Körperübungen biblische Figuren neu erfahren. Und so deren Lebensgeschichte nachempfinden.

Ein Filmbeitrag von Sabine Barth.

Nach oben

Publikation: Die Bibel sportlich nehmen - Mit Martha und Mose in Balance

Biga statt Yoga? Biga bedeutet: Die "Bibel ganzheitlich" erfahren. Vier Männer und vier Frauen der Bibel bringen dabei das Leben in Balance. Ihre Lebensthemen können mithilfe von Yoga-Übungen nacherlebt werden. Farbige Bilder, erzählende Texte und Asanas unterstützen dabei.

Mit acht Personen machen sich die Leser*innen auf den Weg hinein in die Geschichten der biblischen Menschen und ihrer Zeit. Bei Martha erleben sie nicht nur eine Frau mit Fürsorge und Mental Load, sondern auch eine echte Drachenbändigerin. Bei Josef wiederum geht es um Liebe und Treue trotz aller Zweifel an der eigenen Vaterschaft, um den Sinn des Lebens und neue Aufgaben.

Die Geschichten der vier Männer und vier Frauen aus dem Alten und Neuen Testament werden mit Yoga-Übungen verbunden. Vielfältige Asanas, Körperübungen und Gesänge erwecken diese Menschen auf ungewöhnliche Weise zum Leben. Die Übenden empfinden nach, was diese Frauen und Männer einst gedacht, gefühlt und gespürt haben. Biga bedeutet daher, Glauben, Bibel und biblische Figuren ganzheitlich zu erleben. Zusätzlich gibt es informative Artikel zu Themen wie "Yoga und Gender", "Yoga und Glaube" oder "Yoga und Mystik". Interviews mit Yoga-Übenden und Yogalehrer*innen ergänzen das Buch, das Mut und Lust macht zu einem Körper und Geist verbindenden Bibelverständnis.

Haben Sie Interesse? Bestellen Sie direkt über den afg Webshop Himmelsmarkt

Nach oben

Asana zu Martha

Asana zu Mose

Asana zu Debora

Nach oben

Asana zu Hulda

Nach oben

Nach oben

Asana zu Amos